Gefäßerkrankungen kann man je nach Indikation konservativ und operativ behandeln.

Bei einer konservativen Behandlung werden z.B. Stauungen der Venen durch das Tragen von Kompressionsstrümpfen verringert. Heutzutage werden diese aus feineren, weichen Materialien gefertigt, das einen angenehmen Tragekomfort und leichteres Anziehen ermöglicht.

Wenn akute bzw. starke Beschwerden auftreten kann eine operative Behandlung angeraten sein. Liegen gar Hautekzeme, Verfärbungen oder offene Beine vor, ist eine Operation meist erforderlich. Die Behandlungsmethode richtet sich nach dem Befund der Blutgefäße. Wir setzen in unserer Praxis eine Vielzahl unterschiedlicher medizinischer Methoden und Techniken ein.

Als Individualleistung bieten wir Ihnen einen Gefäßcheck

  • der Halsschlagadern,
  • des arteriellen Gefäßsystem des Rumpfes oder
  • des arteriellen Gefäßsystem der Extremitäten an.